GPO - Geschäftprozess Optimierung für die Verwaltung

GPOEin Geschäftsprozess lässt sich wie folgt näher konkretisieren:

Es handelt sich um einen Prozess, mit dem Zwecke Dritter (Kunden, Bürger etc.) erfüllt werden sollen und diese deshalb auch zu Prozess-"Beteiligten" gemacht werden. Wesentliche Merkmale eines Geschäftsprozesses sind:

  • Die Kundenorientierung (hier sind auch verwaltungsinterne "Kunden" gemeint) und
  • die Erreichung eines Nutzeneffekts (für den Kunden und die Organisation selbst).


In Abgrenzung zu dem Begriff der Arbeitsabläufe zeichnet sich der Prozessbegriff durch eine höhere Komplexität und eine gezielte Erfolgsorientierung aus. Die Optimierung von Geschäftsprozessen ist mehr als das, was wir bisher schon klassisch im Rahmen der Ablauforganisation gestaltet haben. Während Abläufe bisher eher funktionsorientiert betrachtet und entsprechend organisiert wurden, sind Geschäftsprozesse produkt- und damit kundenorientiert. Die Abkehr vom funktionsorientierten Denken hin zum prozessorientierten Denken ist daher wesentliche Voraussetzung für die effektive Gestaltung von Geschäftsprozessen. Insofern sind die Aktivitäten zur Geschäftsprozessoptimierung ein wichtiger Teil des Verwaltungsreformansatzes im Rahmen des Neuen Steuerungsmodells, denn die dort definierten Produkte sind in effektiver Weise, d.h. in optimierten Geschäftsprozessen zu erstellen.

Free Joomla! template by L.THEME